Mit der Hochschule Düsseldorf HSD (University of Applied Sciences) wurden in den vergangenen Jahren verschiedene Themen erarbeitet. Aus dieser Zusammenarbeit entwickelte sich 2016 ein Lehrauftrag im Fachbereich Wirtschaft (Medien und Kommunikation) zu eEntrepreneurship. Im diesem Modul entwickeln Studenten (3. und 5. Semester) vollstänig ausgearbeitete Businesspläne zu einer (digitalen) Geschäftsidee, die sie zum Beginn des Semesters definieren. Inzwischen sind viele sehr gute StartUp-Ideen und Grundlagen mit den entsprechenden Businessplänen entstanden, die zu Gründungen führen sollen.

Geschäftsmodelle im Zeichen der Konvergenz

Prof. Dr. Olexiy Khabyuk erarbeitete im SS 2014 mit einer Master-Class das Thema Smart TV. Die Studenten riefen mich an, sie hatten mich im Internet als Smart TV Protagonisten identifiziert, und fragten nach einem Interview. Ich habe sie dann in der Vorlesung besucht und dort mit ihnen diskutiert. 

Die Studenten haben daraufhin ein Symposium veranstaltet und mich als Key Note Speaker eingeladen. 


Parasoziale Interaktion "Alexa & Co."

Im SS 2018 beschäftige sich ein Kurs von Prof. Dr. Olexiy Khabyuk mit Sprachsteuerungssystemen (Amazon Alexa, Google Home, Apple Siri, Microsoft Cortana), die derzeit enorme Aufmerksamkeit erfahren. 

Sprache ist die natürlichste Form der Kommunikation der Welt. Nun hält die Sprache auch Einzug in die Mensch-Maschine-Beziehung. Was bedeutet das für die Menschen, deren Akzeptanz und Nutzungen? Was bedeutet das für Marken, deren Marketing und Kommunikation? Was bedeutet es für Medien, deren Distribution und Erlösmodelle? Welche Chancen und Risiken entstehen für die relevanten Zielgruppen in B2B und B2C?

Mit Partner aus der Praxis haben wir die Grundlagen und Szenarien erarbeitet, die in zeitgemäßen Profilen der Customer Journey und zu fertig ausgearbeiteten Skills führten. Es ergaben sich konkrete neue Konzepte für verschiedene Industriezweige.


Programmatic Advertising und next step Programmatic Commerce

Im Auftrag der Enzenauer Unternehmensberatung haben Studenten im SS 2015 das Thema Programmatic Advertising analysiert und Szenarien für die weitere Entwicklung von Programmatic als Marketing Automation System für vertriebsgesteuerte Kommunikationslösungen erarbeitet. 

Daraus ergeben sich neue Ansätze für werbende Unternehmen und Technologieanbieter, die Programmatic nicht als reines "Media Automation" für Botschaften und Zielgruppen/-personen verstehen, sondern integriert die Absatzplanung mit digitalen Kommunikationskonzepten vernetzen möchten.


Entwicklung von Video-Produktions-regeln zur Maximierung der Wirkung von Video-Kommunikation

Im SS 2017 erarbeitete ein Kurs für uns das Thema "Wirkung informativer Bewegtbilder auf die Generation Y". 

Bewegtbild wurde dabei definiert als "ein audiovisuelles Werbemittel, welches im Vergleich zur klassischen Werbung das Produkt nicht direkt bewirbt, sondern informativ die Vorteile in den Vordergrund stellt" (Quelle: Eigendefinition der Projektgruppe HSD (2017) in Anlehnung an Bundesverband Digitale Wirtschaft, 2015).

Wir haben eine sehr strukturierte Auswertung und sehr konkrete Erkenntnisse als Handlungsanweisung für die Praxis erhalten, die für die non-lineare Video- Kommunikation von großer Bedeutung ist.